Ich bin die Auferstehung und das Leben.
Team der Pastoralen Dienste
Jugendvesper Stift Seitenstetten
 
 

Grußbotschaft von Papst Franziskus

An den lieben Mitbruder
Klaus Küng
Bischof von St. Pölten

Aufgabe der Bischöfe ist es, allen Menschen die Frohe Botschaft zu verkünden und überall auf der Welt das Reich Gottes zu verbreiten. In Kürze begehst Du, lieber Mitbruder, dein silbernes Bischofsjubiläum. Mit großem pastoralem Einsatz hast du dich um die Darlegung des christlichen Glaubens und um die Ausbreitung der ewigen Wahrheit bemüht. Deshalb gratuliere ich dir in dieser meiner Aufgabe als Nachfolger des hl. Petrus von Herzen und lobe zusammen mit dir Gott, den Allmächtigen.

Es ist ein guter Anlass, einiges an sich schon Bekanntes aus deinem Leben und pastoralem Wirken neuerlich in Erinnerung zu rufen. Aus der Diözese Feldkirch gebürtig hast du nach dem Studium an der Päpstlichen Lateranuniversität in Rom am 23. August 1970 in Madrid die Priesterweihe empfangen. Die dir in der Personalprälatur vom Heiligen Kreuz und Opus Dei übertragenen Aufgaben hast du mit apostolischem Eifer wahrgenommen. Mit besonderem Engagement hast du dich der Jugendarbeit in Wien, Linz und Salzburg gewidmet. Daher entschloss sich mein Vorgänger seligen Andenkens, der selige Johannes Paul II., im Jahre 1989 dich zur Fülle des Priestertums zu berufen und dir deine Heimatdiözese anzuvertrauen. Du hast das bischöfliche Amt im Bewusstsein der Bedeutung des empfangenen Auftrags mit einer väterlichen Gesinnung und großer Umsicht ausgeübt. Du hast versucht, die Gläubigen zu ermutigen, im alltäglichen Leben auf dem schmalen Weg der Wahrheit fortzuschreiten.

2004 hat dich der gleiche Johannes Paul II. zum Bischof der Diözese St. Pölten ernannt, die du seitdem nach dem Geist des Evangeliums leitest. Du hast dich bemüht, mit Umsicht und Eifer vorzugehen, sei es bei der Verwaltung der Sakramentenspendung, bei der Erfüllung der administrativen Aufgaben oder bei der Förderung der Zusammenarbeit von Priestern und Laien.

In der Österreichischen Bischofskonferenz hast du dich mit Fleiß für die Förderung der christlichen Familien, für den Lebensschutz und für das richtige Verständnis der bioethischen Fragen eingesetzt. Deine Arbeitsamkeit und deine Erfahrung sind auch bei der Erfüllung von Aufgaben in der Kleruskongregation und im Päpstlichen Rat für die Familie sehr willkommen.

Lieber Mitbruder, nimm meine Gratulation für deine wirksamen Bemühungen um das geistliche Wohl der dir anvertrauten Gläubigen entgegen. Ich wünsche dir, dass der gute Hirt auf die Fürsprache Mariens dich mit seinen Gaben überreich erfüllt. Möge mein Apostolischer Segen dich und alle Anwesenden begleiten, alle Gläubigen der Diözese St. Pölten sowie alle jene, die an der Feier deines Jubiläums teilnehmen. Schließlich bitte ich euch um euer Gebet, damit ich das schwere Petrusamt nach dem Willen Gottes möglichst fruchtbar auszuüben vermag.

Vatikan, am 17. Februar 2014, im ersten Jahr meines Pontifikates

Franciscus

Video auf YouTube