Sommerkampagne 2016
Sommerkampagne 2016
 
 

Bischöfliches Diözesangericht

Aufgabe des Bischöflichen Diözesangerichtes ist die Rechtsprechung im kirchlichen Bereich zur Klärung zweifelhafter Rechtsverhältnisse zum Schutz gefährdeter Rechte sowie zur gerichtlichen Prüfung und Ahndung von Rechtsverletzungen.

Die Rechtsprechung der kirchlichen Gerichte beruht auf der von staatlichen Regelungen unabhängigen Rechtsordnung der Katholischen Kirche. Das Gesetzbuch, worin unter anderem auch das kirchliche Eherecht und das Prozessrecht genau geregelt sind, ist der „Codex Iuris Canonici“ (CIC) bzw. für Angehörige katholischer Ostkirchen „Codex Canonum Ecclesiarum Orientalium“ (CCEO).

Die Gerichtsbarkeit wird von unabhängigen Gerichtsorganen im Prozessweg ausgeübt. Die vom Diözesanbischof bestellten Richter/innen sind persönlich und sachlich unabhängig, allein dem Gesetz unterworfen und weisungsungebunden.

Bischöfliches Diözesangericht
Domplatz 1
3100 St. Pölten

Tel.: 027 42 / 324 – 260                                                                                 Für die inhaltliche Unterstützung unserer Webseite
Fax: 027 42 / 324 – 609                                                                                                      bedanken wir uns beim
E-Mail:                                                                       Bischöflichen Diözesangericht Graz-Seckau.