Erntekrone
Pilgergruppe im Herbst
Herbstlandschaft Mostviertel
 
 

Gerichtswesen im Allgemeinen

Gegenstand eines Gerichtsverfahrens sind:

  1. Die Verfolgung oder der Schutz von Rechten natürlicher oder juristischer Personen oder die Feststellung rechtserheblicher Tatbestände;
  2. Straftaten im Hinblick auf die Verhängung oder Feststellung einer Strafe (can. 1400 § 1 CIC).

Kraft eigenen und ausschließlichen Rechtes entscheidet die Kirche:

  1. In Streitsachen, die geistliche und damit verbundene Angelegenheiten zum Gegenstand haben;
  2. Über die Verletzung kirchlicher Gesetze sowie über alle sündhaften Handlungen, soweit es dabei um Feststellung von Schuld und Verhängung von Kirchenstrafen geht (can. 1401 CIC).

Besondere Arten von Verfahren:

  • Ehenichtigkeitsverfahren
  • Auflösung der Ehe bei Nichtvollzug
  • Auflösung der Ehe von Ungetauften
  • Auflösung der Ehe zugunsten des Glaubens
  • Verfahren zur Trennung von Ehegatten
  • Verfahren zur Vermutung des Todes eines Ehegatten
  • Strafverfahren