Fronleichnamsprozession
Ministrantentag 2019
Bischof beim Minitag 2019
Pfarrfestsaison
Weihbischof Anton Leichtfried bei der Karfreitagsliturgie
Familien
 
 

Webseite durchsuchen

The search found 31 results in 0.199 seconds.

Suchergebnisse

30 Jahre Partnerschaft KAB-St. Pölten - KAB Hildesheim

Sonntag, 18. September 2016

Die KAB St. Pölten feiert die 30-jährige und fruchtbare Partnerschaft mit der KAB-Hildesheim

Beginn um 9.30 Uhr mit Festmesse, Festansprachen, Mittagessen und am Nachmittag Filmvorführung der Urkundenunterzeichnung.

Fasten macht glücklich

Samstag, 21. März 2015

Fasten ist zum Geschäft geworden. Wenn man im Internet nach „Fasten“ fragt, werden 1.310.000 Einträge angezeigt. Vollwert-Fasten in Vorarlberg wird da angeboten. Oder: Heilfasten in Bernkastel-Kues an der Mosel im Fasten-Hotel, 14 Tage für 1.200 €. Oder: Fastenwandern auf Mallorca; ein Schnäppchen für 2.170 € die Woche. Man kann fasten nach der Methode von Dr. Otto Buchinger, oder sich an die Empfehlungen von Franz Xaver Mayr halten und wieder andere schwören auf Hildegard von Bingen. Wir wollen uns mit der Frage beschäftigen, was es mit dem Fasten im christlichen Sinn auf sich hat.

 

 

 

Reise zur Südsteirischen Weinstraße

Freitag, 24. Juni 2016 bis Sonntag, 26. Juni 2016

• Besichtigung Stift Vorau
• kleine Wanderung am Schöckl
• Fahrt über die süsteirische Weinstraße
• Besuch einer Buschenschank
• Thal bei Graz - Kirche von Ernst Fuchs gestaltet
• Rückfahrt durch das Mürztal
• Nächtigung voraussichtlich in Großklein
• voraussichtlicher Preis inkl. Halbpension, Eintritte und Stornoversicherung € 280,-

 

Diözesankonferenz der KAB

Samstag, 1. April 2017 - 10:00 bis 17:00

T a g u n g s a b l a u f :
ab 9.00 Uhr Eintreffen bei Kaffee und Kuchen
10.00 Uhr Rückblick auf die letzten 4 Jahre
Neuwahl der Diözesanleitung
Filmvorführung/Kurzfilm – Gespräch/Diskussion
12.30 Uhr Mittagessen GH Klackl
Marsch zur Burg Gars und zur Gertudskirche – Führung
14.30 Uhr Rückmarsch zum Pfarrhof Gars – Gespräche zur Zukunft der KAB.
Ergebnisse der Gespräche/Wanderung sollen in den anschließenden Gottesdienst eingebracht werden.
Kaffeepause
15.45 Uhr Messe mit unserem Geistl. Assistenten, P. Franz Kniewasser
anschließend Jause/Imbiss
In der Vormittagspause Möglichkeit den Viktualienmarkt am Hauptplatz zu besuchen, wo es regionale und österliche Schmankerln geben wird.

 

Freiheit und Verantwortung - 500 Jahre Reformation – eine Spurensuche

Samstag, 11. März 2017 - 9:00 bis 17:00

" Ein Christenmensch ist ein freier Herr über alle Dinge und niemandem untertan. Ein Christenmensch ist ein dienstbarer Knecht aller Dinge und jedermann untertan." (Martin Luther) Vor 500 Jahren, im Jahr 1517, hat der Augustiner Mönch Martin Luther 95 Thesen gegen den Ablasshandel veröffentlicht. Freiheit und Verantwortung", das war die Haupt-Botschaft der Reformatoren an das christliche Volk. Was "Freiheit und Verantwortung" für evangelische und katholische Christinnen und Christen in Österreich heute bedeuten kann, wollen wir mit Impulsen und Gruppenarbeit gemeinsam erarbeiten.

Programm:
9 Uhr  Eintreffen bei Kaffee und Kuchen
9.45 Uhr  Impulsreferat/Diskussion/Gruppenarbeit
12 Uhr  Chorgebet, Mittagessen, Beichtgelegenheit
14 Uhr  Bibelarbeit/Gespräch/Zusammenfassung
16  Uhr  Ökumenischer Gottesdienst

 

Flucht - Asyl - Migration und Integration

Freitag, 20. November 2015 - 19:00

Die Diakonie gibt einen Überblick über das Asylverfahren in Österreich und das Grundversorgungssystem in NÖ

Power Point Präsentation der Diakonie über Flüchtlinge in Österreich (Flucht und Asyl)

mit Frau Elisa Kerschner BA und Herrn Kevin Kroemmer. Die beiden Mitarbeiter der Diakonie vom Flüchtlingsdienst NÖ West werden Informationen über das Asylverfahren und das Grundversorgungssystem in NÖ geben.

Danach wird eine Diskussionsmöglichkeit sein.

Im Anschluss erfolgt das Gebietsgespräch der KAB Horn/ Gars.

Beginn mit Wortgottesdienst: Pf. Mag. Josef Zemliczka
Berichte: Margarete Bliem KAB-Referentin
Agape und Moderation: Roman Fröhlich KAB

Info 0664 734 75 883 Steiner Hermine KAB, 02985 331 53 Verra Annemarie KBW

 

 

 

Freiwillige Spenden

 

 

Kooperationspartner: KBW Gars/Kamp und KAB (Katholische ArbeitnehermInnenbewegung) Horn/Gars

 

 

 

Ausschreibung Kirche und Arbeitswelt

Studientag "Arbeitswelt für Menschen mit Behinderung"

Samstag, 11. April 2015 - 9:00 bis 16:00

Trotz aller Gleichstellungsgesetze und Initiativen ist es für behinderte und chronische kranke Menschen ungleich schwieriger im Berufsleben Fuß zu fassen und ihren Platz zu finden. Mit Referanten/Impulsen von Kpl. Franz Sieder, Mag. Michael Svoboda - Präsident des KOBV, Ulrike Königsberger-Ludwig - Abg. zum NR, Mag. Andreas Geierlehner - WKO Amstetten wird erläutert wie es um die politischen Möglichkeiten und gesellschaftlichen Herausforderungen steht. Weiters kommen betroffene Familien, Arbeitssuchende mit Behinderung, Behindertenvertrauenspersonen und andere Initiativen zu Wort.  Am Nachmittag werden die gesammelten Fragen in einer Podiumsdiskussion aufgegriffen und Forderungen an die Politik, Wirtschaft und Kirche erarbeitet. Musikalisch wird der Studientag von Mitgliedern der Musikgruppe "Combo Pertholz" der Tagesstätte Zuversicht in Heidenreichstein umrahmt.

Der Veranstaltungsort ist barrierefrei erreichbar. Es steht Gebärdendolmetsch zur Verfügung. Anmeldungen bis 2. April unter 02742/324-3370 oder per E-mail:

 

Kirche y Leben 2/2014

Gesellschaft im Wandel

Donnerstag, 2. Juni 2016 - 18:00

Zu einer Abendveranstaltung laden Sie herzlich ein:
Die Fraktion Christlicher Gewerkschaftlerinnen und Gewerkschaftler im ÖGB,
die Katholische ArbeiterInnenbewegung Österreichs,
die Katholische Sozialakademie Österreichs

Die ganze Welt war durch die „Industrielle Revolution“ im 19. Jahrhundert aus den Fugen geraten. Statt Handwerkern und Bauern gab es damals Millionen von Arbeiterinnen und Arbeitern in den Fabriken, die in den Slums der Vorstädte im Elend lebten. Auf diese soziale Katastrophe reagierte die Kirche im Jahr 1891 mit der ersten Sozialenzyklika „Rerum Novarum – Über die neuen Dinge“ und bezog damit eindeutig Stellung für die Rechte der arbeitenden Menschen.
Heute, 125 Jahre später, scheint wieder ein dramatischer Umbruch im Gange zu sein: Durch die Globalisierung sind Wettbewerb und Märkte grenzenlos geworden, mit der zunehmenden Digitalisierung erfahren alle Lebensbereiche eine ungeheure Beschleunigung und bisher ungekannte Veränderungen. Wie hat sich die Soziallehre der Kirche in diesen 125 Jahren entwickelt? Wo stehen wir heute – und welche Prinzipien der Soziallehre geben uns Orientierung bzw. eröffnen uns Optionen für die Gestaltung der Zukunft? Können wir mit konkreten Projekten die Umsetzung von der Lehre zur Praxis darstellen?

Programm
ÖGB-Vizepräsident Begrüßung: Dr. Norbert Schnedl
(SEHEN) 1. Impuls: Thomas Wallimann-Sasaki
„Standortbestimmung 1891 – 2016“, wo stehen wir heute? Wie sah szt. die Gesellschaft aus, welche Umbrüche geschahen damals? Was erwartet die heutige Gesellschaft – vor allem die Arbeitswelt?

(URTEILEN) 2. Impuls: Magdalena Holztrattner
Option für die Armen. Aufzeigen der Schieflage. Wer sind die Verlierer, vor allem in Hinblick auf die Arbeitswelt? Was geschieht, wenn wir so weiter machen?

(HANDELN) 3. Impuls: Mechthild Hartmann Schäfers
Die Wasserfrage lokal – global. Wie gehen wir mit unseren Wasserressourcen um? Wo wird bereits gehandelt, wo nicht?

Diskussion

Moderation: Bundessekretärin der KAB, Maria Etl

„Wasser ist Leben“- Ausstellung im Foyer
Anne Bölling-Ahrens und Mechthild Hartmann-Schäfers präsentieren politische Kunst zum Thema Wasser. Ein kritisches Projekt der Stiftung Zukunft der Arbeit und der sozialen Sicherung (ZASS), Köln.

 

Seiten