Jahrbuch 2018 - Jugend in der Kirche
Pilgergruppe im Herbst
Herbstlandschaft Mostviertel
 
 

Kirchenaustritt

 

„An diesem Tag wurden ihrer Gemeinschaft etwa dreitausend Menschen hinzugefügt“, so berichtet die Apostelgeschichte über das Entstehen der ersten Christengemeinden. Petrus hatte vom Leben, dem Tod und der Auferstehung des Jesus von Nazareth zu ihnen gesprochen und sie waren „mitten ins Herz getroffen“. „Was sollen wir tun? fragten sie ihn. „Kehrt um, und jeder lasse sich auf den Namen Jesu Christi taufen zur Vergebung seiner Sünden und zur Errettung“.
Ich denke, es waren leidenschaftliche Erfahrungen, echte „Lebenserfahrungen“, die die Mitmenschen der Apostel gemacht haben. Denn die Kirche ist und bleibt eine Gründung des Heiligen Geistes, ihr Haupt ist Christus, der menschgewordene Gott.

 

St. Pölten, 08.01.2013 (dsp) Die Zahl der Kirchenaustritte ist in der Diözese St.

 

Nach dem Höhepunkt der Austrittswelle im Jahr 2010 ist die Zahl der Kirchenaustritte 2011 wieder deutlich zurückgegangen. Das Bekanntwerden der Missbrauchsfälle hatte 2010 in der Diözese St.

 
 
 
 

Seit Jahren verzeichnen die Wiedereintritte in die Katholische Kirche der Diözse St. Pölten eine steigende Tendenz. Sie sind gegenüber dem Vorjahr um 10 Prozent gestiegen.

 

Unter diesem Motto laden die Benediktiner im Stift Göttweig vom 23. bis 25. März 2007 zu einem Wochenende ein, das sich ausdrücklich an Menschen wendet, die aus der Kirche ausgetreten sind.

 

In der Diözese St. Pölten haben nach derzeitigem Stand im vergangenen Jahr 2.907 Personen die Katholische Kirche verlassen. Im Jahr zuvor waren es noch 4.002 Katholiken.

 

7.123 Jugendliche haben im vergangenen Jahr 2005 die Firmung empfangen. "Ein Zeichen, dass der Glaube in der Bevölkerung weithin verankert ist", meint der Direktor des Pastoralamtes, Msgr.

 

Seiten

Subscribe to RSS - Kirchenaustritt