Bischof Alois Schwarz und Bischof Klaus Küng
Berufungswallfahrt Maria Taferl
Caritas Haussammlung
 
 

Wallfahrt

 

Allgegenwärtig wurde der Nahost-Konflikt den 26 Theologiestudenten und Begleitern aus der Diözese St. Pölten, die zehn Tage lang das Heilige Land bereisten.

 

Auf die Spuren des Apostels Paulus in Kleinasien begibt sich die kommende Diözesanwallfahrt St. Pöltens vom 18. bis 25. April 2009.

 

Nebel, Nacht und Wind werden die Jugendlichen nicht davon abhalten, in der Nacht vom 21. auf 22. Mai ihren Solidaritätsmarsch von St. Ägyd nach Mariazell durchzuführen.

 

"Vor uns liegt eine neue Zukunft mit neuen Perspektiven und Möglichkeiten, aber auch mit neuen Herausforderungen und Gefährdungen" rief Bischof DDr.

 

Bei der diesjährigen Mesner-Wallfahrt nach Maria Taferl zu Ehren ihres Patrons, des hl. Konrad von Parzham, folgten über 150 Mesnerinnen und Mesner aus der ganzen Diözese der Einladung.

 

"Es ist unser Leben, das auf dem Spiel steht", rief Weihbischof Dr. Anton Leichtfried den hunderten Wallfahrern am Sonntag, 13. April, dem Weltgebetstag der geistlichen Berufe in Maria Taferl zu.

 

Tief beeindruckt von den Orten wo Jesus wirkte, sind die Pilger der Diözesanwallfahrt St. Pölten aus dem Heiligen Land zurückgekehrt.

 

Zu Beginn der Fastenzeit leitet Bischof DDr. Klaus Küng die Diözesanwallfahrt nach Israel. 221 Pilger aus der Diözese St. Pölten sind vom 9. bis 16.

 

Vor genau 150 Jahren, am 11. Februar 1858, erschien die Jungfrau Maria zum ersten Mal dem einfachen Mädchen Bernadette Soubirous in einer Grotte bei Lourdes in Südfrankreich.

 

Die neue Broschüre in der Reihe "Denkmalpflege in Niederösterreich", Band 38, befasst sich mit der Bedeutung von Wallfahrten und Wallfahrtsorten in Niederösterreich und ihrem Zusammenhang mit der D

Seiten

Subscribe to RSS - Wallfahrt