Alpenbahnhof gesegnet und eröffnet

Weihbischof Anton Leichtfried segnet den Alpenbahnhof

St. Pölten, 09.07.2019 (dsp/mb) Im Rahmen eines Festakts segnete Weihbischof Anton Leichtfried gemeinsam mit Superintendent Lars Müller-Marienburg die neue NÖVOG Betriebsstätte am St. Pöltner Alpenbahnhof, wo nach eineinhalbjähriger Bauzeit ein modernes Bürogebäude sowie ein Werkstättenzentrum samt Remise und Lackierhalle entstanden sind.

Die Lage des Alpenbahnhofs im Westen der Landeshauptstadt mitten im Eisenbahncluster St. Pölten, die Parkmöglichkeiten sowie die barrierefreie Ausgestaltung des Bahnhofs Alpenbahnhof sind für den Tourismus und die Region von wesentlicher Bedeutung. Das neue Betriebsgebäude beherbergt auch eine Werkstatt, die Reparaturen an Diesel- und Elektrofahrzeugen auf Schmal- und Normalspur in Eigenleistung ermöglicht.

„So wurde die über 100-jährige Mariazellerbahn, die die längste Schmalspurbahn Österreichs ist, innerhalb von zehn Jahren für die nächsten 100 Jahre wieder fit gemacht“, informierte Niederösterreichs Mobilitätslandesrat Ludwig Schleritzko.

Alle Fotos ©NÖVOG/Bollwein
Offizielle Eröffnung v.l.n.r.: Superintendent Lars Müller-Marienburg, NÖ Militärkommandant Martin Jawurek, Stadtrat Peter Krammer, Weihbischof Anton Leichtfried, Bürgermeister Matthias Stadler, Landesrat Ludwig Schleritzko, Architekt Christian Jakauby, NÖVOG Geschäftsführerin Barbara Komarek, NÖVOG Projektleiter Paul Reiter, Landtagsabgeordneter Martin Michalitsch, Nationalrat Fritz Ofenauer und Gemeinderat Florian Krumböck.