Domstadt St. Pölten: Ja zu Garage

St. Pölten, 4.11.2019 (dsp/kb) Nach umfassenden Gesprächen und Erhebungen haben sich Bürgermeister Mag. Matthias Stadler und Bischof Dr. Alois Schwarz darauf geeinigt, die Domgarage beim Bischofsgarten im Zentrum von St. Pölten umzusetzen. Damit sollen langfristig positive Effekte hinsichtlich der Parksituation für Anrainer, Wirtschaftstreibende, Dompfarre, Diözese, Stadtplanung und Innenstadtbesucher erzielt werden.

Bischof Schwarz zur Einigung: „Aufgrund des Ersuchens des Bürgermeisters und nach Konsultation der Diözesanen Gremien kann ich das Einverständnis zu einer Errichtung einer Tiefgarage unter dem östlichen Teil des Bischofsgartens bekanntgeben. Wir wollen die Entwicklung unserer Domstadt unterstützen." Ein weiteres Ziel aus Sicht des Bischofs: "Ebenso möchten wir gerne Teil eines möglichen großen Kulturhauptstadt-Projektes sein.“ Laut Bischof Schwarz soll mit der Garage auch der Eigenbedarf an Stellplätzen für die Kirche abgedeckt werden.

Bürgermeister Stadler: „Eine erste Bewertung des Baurechts wurde schon vorgenommen, wir werden jetzt dranbleiben und das Projekt gemeinsam begleiten. Sollte kein passender Partner für eine Umsetzung gefunden werden, so wird sich die Stadt in enger Abstimmung mit der Diözese um die Umsetzung kümmern. Ich danke Bischof Schwarz jedenfalls für den vertrauensvollen Austausch, sein rasches Handeln und vor allem für seine Handschlagqualität. Hiermit legen wir partnerschaftlich den Grundstein für ein wegweisendes Projekt im Zentrum unserer florierenden Innenstadt.“