10 Tage für die Bibel

Die Bibel in verschiedensten Sprachen

St. Pölten, 24.9.2020 (dsp/mb) Vom 25. September bis zum 4. Oktober finden in der Diözese St. Pölten „10 Tage für die Bibel“ statt. Auftakt dazu ist eine Ausstellungseröffnung im Lesesaal der NÖ Landesbibliothek unter dem Titel: „Die Bibel als Sprach- und Kulturgut“.

Anlässlich der „10 Tage der Bibel“ der Diözese St. Pölten und im Rahmen der „Jahre der Bibel“ werden der Öffentlichkeit rund zweihundert Bibeln in verschiedensten Sprachen und Schriften vorgestellt. Auf die Vermittlung von Grundwissen zur Bibel folgen die Bibel aus Sicht des deutschen Sprachraums und vier ausgewählte thematische Zugänge aus Niederösterreich, bevor ein Bogen über die ganze Welt von Esperanto bis zur Braille-Schrift gespannt wird.

Zu den Raritäten zählt eine mittelalterliche Handschrift des „Klosterneuburger Evangelienwerks“ ebenso wie die heutige Bibel in Ladinisch oder Burgenlandkroatisch, und Sprachen wie Blue Hmong, Haida, Lakandonisch, Pitjantjatjara oder Sölring lernt man vielleicht erst durch diese Ausstellung kennen.

Eröffnet wird diese Ausstellung vom Angeordneten zum NÖ Landtag Martin Michalitsch in Vertretung von Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner, mit Einleitenden Worten von Weihbischof Anton Leichtfried und zur Ausstellung selber spricht Mag. Hans-Hoachim Alscher, Bibliotheksdirektor und Kurator der Ausstellung.

Wie kommt es zu dieser spannenden Bibelsammlung?

Mag. Hans-Joachim Alscher lebt in Melk. Er ist Sprachwissenschaftler und hat auch die Ausbildung für den Höheren Bibliotheksdienst an der Österreichischen Nationalbibliothek absolviert. Seit 2011 ist er Bibliotheksdirektor der NÖ Landesbibliothek in St. Pölten. Sein besonderes Interesse gilt der Forschung rund um Bibeln aus aller Welt, dem er bereits eine Ausstellung auf der Schallaburg und mehrere Publikationen gewidmet hat. Ihm ist zu verdanken, dass es in dieser Ausstellung so viele verschiedene Exemplare zu sehen gibt.

Vom 25. September bis zum 30. Oktober ist diese Ausstellung von Montag bis Freitag von 8:30 – 16 Uhr zu besichtigen. Führungen durch die Ausstellung gibt es auf Anfrage unter: 02742/9005-12852

Weitere Informationen rund um die „10 Tage für die Bibel“ finden sie unter:
https://bibel.dsp.at/10-tage-bibel