Gütesiegel für Museum am Dom

Österreichisches Gütesiegel für weitere 5 Jahre für das Museum am Dom

St. Pölten 11.10.2021 (dsp/mb) Das Museum am Dom erhielt für weitere 5 Jahre das österreichische Gütesiegel. Diese Auszeichnung ist ein öffentlicher Nachweis dafür, Verantwortung für die Bewahrung des kulturellen Erbes zu übernehmen und vor allem die Vermittlung sowie Ausstellung der Museumsammlung wissenschaftlich fundiert für eine breite Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Museen öffnen ein Tor in die Vergangenheit ebenso wie in die Zukunft und agieren immer in der Gegenwart – ausgehend von aktuellen und gesellschaftsrelevanten Fragestellungen. Aus Kunst- und Wunderkammern der Renaissance entwickelten sich Museen seit der Aufklärung zu komplexen Bildungseinrichtungen. Neben der Bildung setzen sich Museen weltweit auch verstärkt für soziale, ökonomische und ökologische Ziele ein. Ziele, die zum Wohle aller Menschen den Zusammenhalt und auch die Transformation – hin zu einem bewusst nachhaltigeren Umgang mit Ressourcen und der Umwelt – in der Gesellschaft fördern sollen.

Österreich blickt auf eine vielfältige Museumslandschaft von beinahe 800 registrierten Museen – eine große Bandbreite, die von Kunstmuseen, historischen, archäologischen, naturkundlichen und ethnografischen Museen bis hin zu kulturgeschichtlichen Spezialmuseen reicht. Museen sind kulturelle Gedächtnis- und Wissensspeicher, deren Kernaufgabe darin liegt, diese Speicher – die Sammlung – und die dort bewahrten materiellen und immateriellen Dokumente, einer breiten Öffentlichkeit näher zu bringen.

Das Österreichische Museumsgütesiegel macht die Erreichung einer Qualitätsstufe in der Museumsarbeit sichtbar, welche über die geforderten Mindeststandards für Museen (Museumsregistrierung) hinausgeht und bietet vielerlei Vorteile: Seit 2002 wird besonders qualitätsvolle und ausgezeichnete Museumsarbeit hervorgehoben und macht den bis dato höchsten Qualitätsanspruch in der österreichischen Museums Community sichtbar. Die Verleihung des Österreichischen Museumsgütesiegels ist ein öffentlicher Nachweis, dass das jeweilige Museum Verantwortung zur Bewahrung des kulturellen Erbes übernimmt, die ›Ethischen Richtlinien für Museen von ICOM‹ (ICOM Internationaler Museumsrat) anerkennt und danach handelt, sowie dafür sorgt, den Besuchern ein herausragendes Museumserlebnis zu bieten.

Nicht nur die Erreichung, sondern vor allem auch das Beibehalten der Museumsstandards ist mit einem ständigen Prozess der Weiterentwicklung verbunden. Das Österreichische Museumsgütesiegel ist nicht das Ziel der Museumsentwicklung, sondern ist als Beginn und Anlass zu sehen, neue Wege zu beschreiten und den Begriff sowie die Institution Museum gemeinsam weiterzudenken.