Sommerorgelwochen in der Diözese St. Pölten

Alle TeilnehmerInnen und Lehrenden bei der Orgelwoche in St. Pölten

St. Pölten 08.7.2021 (dsp/mb) In der Zeit der Sommerferien bietet das Kirchenmusikreferat der Diözese St. Pölten seit Jahren Orgelwochen in St. Pölten, Bad Traunstein und Heidenreichstein an. Diese abwechslungsreichen Wochen erfreuen sich jedes Jahr großer Beliebtheit. Die Kurse bieten Möglichkeiten zum Kennenlernen oder Ausprobieren von Neuem und zum gemeinsamen Musizieren und Singen. Bei all den diözesanen Orgelwochen wird je nach (Vor-)Kenntnissen der Schüler auf individuelle Bedürfnisse eingegangen.

Mit 18 Teilnehmerinnen und Teilnehmern – der jüngste Teilnehmer ist 13 Jahre – eröffnete die Sommerorgelwoche St. Pölten den Reigen der Sommerkurse des Kirchenmusikreferates. Das bewährte Referententeam aus Johann Simon Kreuzpointner, Franz Reithner und Johannes Zimmerl wurde heuer erstmals von Carina Reichly als Orgellehrerin unterstützt. Weitere Theoriefächer waren „Wie schreibe ich einen dreistimmigen Kanon“ und „Liturgik“. Der Film über die Entstehungsgeschichte der Regensburger Domorgel rundete das Programm ab.

Bereits in der kommenden Woche wird im Bildungshaus St. Georg in Bad Traunstein die Orgel- und Chorleitungswoche mit 29 abgehalten. Adele Brandeis, Marco Paolacci, Markus Pfandler-Pöcksteiner unterrichteten an der Orgel, Kursleiter Christoph Maaß gibt zudem auch Unterricht in Chorleitung. Am Mittwoch wird es wieder ein Meisterkonzert in der Traunsteiner Pfarrkirche an der Orgel geben.

In der Woche vom 15. bis 20. August folgt die Internationale Orgelwoche in Heidenreichstein. Bereits zum 29. Mal treffen einander im Waldviertel Orgelbegeisterte, Organistinnen und Organisten und solche die es noch werden wollen, um eine Woche lang in Heidenreichstein in die Welt der Königin der Instrumente einzutauchen. Ein Meisterkonzert am Dienstag, um 20 Uhr wird wieder einen Höhepunkt der Woche darstellen.