Oase für Jugendliche: Initiative „Sankt.“ übernimmt Standort Heitzlergasse 4

St. Pölten, 2.5.2022 (dsp/kb) Nun ist es fixiert: die Jugendinitiative „Sankt.“ übernimmt den Standort Heitzlergasse 4 und baut damit die kirchliche und seelsorgerische Arbeit für Jugendliche in der Stadt St. Pölten aus. Ein wenig abseits des großen Treffpunkts Rathausplatz und doch mitten in der Stadt gelegen wird von den Verantwortlichen nun bereits mit Jugendlichen und Multiplikatoren an konkreter Konzeptierung und der Realisierung gearbeitet. Die unmittelbare Nähe und Anknüpfungsmöglichkeit an das Franziskanerkloster bietet ebenfalls eine gute Positionierung am lebhaftesten Platz St. Pöltens.

Magdalena Ganster, „Mastermind“ der Initiative Sankt. und Projektverantwortliche für die Jugendpastoral in der Stadt, schwebt eine Oase für Jugendliche vor: „Wir wollen jungen Menschen Raum bieten zur Erholung, für neue Impulse und um miteinander ins Gespräch zu kommen über Gott und die Welt“, skizziert Ganster die Zielrichtung, „Miteinander und voneinander zu lernen, zu träumen und die Welt ein bisschen heller machen, das ist der Ansatz. Gebet und Spiritualität haben hier einen feste Platz, und da wollen wir mit den jungen Menschen auch experimentieren, neue Formen finden, alte Formen neu entdecken, zusammendenken und verbinden. Unsere Herzensanliegen, unser Leben und das was wir im Alltag erleben mit dem Glauben an Gott zusammenbringen: diese Sehnsucht nehmen wir war, und darauf wollen wir antworten.“ Mit dem Freiwerden des Standortes kann hier ein neues pastorales Angebot entstehen. 

Bischof Alois Schwarz freut sich ebenfalls über den Neustart am Standort: „Der Aufbau einer inspirierten und starken Jugendpastoral in der Stadt ist für die Diözese ein großes Anliegen. Ergänzend zu sozialen Angeboten der Stadt wünschen wir uns für das Sankt, ein spiritueller Anker und ein Hafen in der von Jugendlichen, Jungen und Studierenden geprägten Stadt St. Pölten zu sein.“

Sankt.

Die Initiative „Sankt.“ entstand 2017 als seelsorgerisches Angebot rund um die junge Pastoralassistentin und Jugendleiterin Magdalena Ganster. „Sankt.“ versteht sich als eine Gruppe junger Menschen im Raum St. Pölten, die neue Wege gehen, gemeinsam den Glauben zu feiern. Immer am letzten Sonntag im Monat feiert Sankt. die „junge Messe“ im Dom St. Pölten, mit Musik und Textangeboten speziell für Jugendliche und junge Erwachsene. Zuletzt war „Sankt.“ mit der interaktiven und multimedialen Aktion „Leuchten“ im Advent 2021 im öffentlichen Raum in der Stadt St. Pölten sichtbar.

Standort Heitzlergasse

Seit gut 30 Jahren ist die Diözese St. Pölten am Standort Heitzlergasse mit unterschiedlichen Angeboten präsent. Zu Beginn als erster sozialpädagogischer Treffpunkt für Jugendliche in der Stadt St. Pölten entwickelte sich der Standort unter dem Titel „H2“ zu einem Treffpunkt für Jugendliche. 2018 und 2019 wurden die Räumlichkeiten saniert und neu adaptiert. Nach einer kurzen auch pandemiebedingten Schließphase ist nun die Weiternutzung mit Sankt. ein Neustart.

Weitere Infos

Web: sankt.online

Instagram: sankt.jugend