Spirituelle Reise auf den Spuren des Heiligen Ignatius von Loyola

St. Pölten, 7.6.2022 (dsp/mb) Eine Reise zu den biografischen Stätten mit historischen Informationen und spirituellen Impulsen erwartet die Teilnehmerinnen und Teilnehmer, wenn sie sich auf die Spuren des Heiligen Ignatious von Loyola begeben. Eine Reise, die der frühen spirituellen Biografie des Hl. Ignatius nachgeht und ignatianische Spiritualität für den Menschen von heute fruchtbar machen möchte. Zeiten der Stille und des spirituellen Übens, Emmausgespräche und gemeinsames Feiern werden zentrale Schwerpunkte sein.

Wichtige Stationen und Programmpunkte:

  • Loyola, der Geburtsort und Ort der Bekehrung des Ignatius,
  • Pamplona, wo Ignatius schwer verletzt wurde
  • Wanderungen auf dem Ignatiusweg,
  • Montserrat, der heilige Berg der Katalanen, auf den sich Ignatius ein Jahr zurückgezogen hat, Manresa, wo Ignatius einige Monate in Einsamkeit gelebt und die „Geistlichen Übungen“ (Exerzitien) geschrieben hat.
  • Barcelona mit der Besichtigung der Sagrada Familia und einem Fest mit Gottesdienst und gemeinsamem Essen bilden den Abschluss der Reise.

Im zu Ende gehenden „Ignatianischen Jahr“ wurde der Bekehrung des Hl. Ignatius vor 500 Jahren (1521) sowie seiner Heiligsprechung vor 400 (1622) Jahren gedacht.

Der Ordensgründer der Jesuiten, Ignatius von Loyola (1491-1556), ursprünglich Inigo genannt, ist im Baskenland und in Arevalo am Hof aufgewachsen. Nach seiner Verwundung in der Schlacht von Pamplona erlebt er, wie labil seine Lebenspläne sind und wie die mittelalterliche Weltordnung am Zerbrechen ist. Auf sich selbst zurückgeworfen, geht er auf einen inneren, geistlichen Weg, der exemplarisch geworden ist. Daraus ist letztlich das Exerzitienbuch hervorgegangen. Mystische Erfahrungen, religiöse Traditionen und spirituelle Methoden einerseits, sowie psychologische Prägungen, familiäre Zwänge und gesellschaftliche Vorgaben andererseits webten sich in seiner Biografie ineinander. In seinen Schriften wird auch heute sichtbar, wie Ignatius geführt worden ist. (Text entnommen der Broschüre des Lasalle-Hauses Bad Schönbrunn/Schweiz)

Reisedaten:

Mo. 24. Oktober – Mo. 31. Oktober 2022

Begleitung: P. Richard Plaickner SJ, Mag. Maria Zehetgruber (Exerzitienreferat St. Pölten), Weihbischof Dr. Anton Leichtfried

Genauere Informationen und Anmeldung zur Reise finden Sie HIER