Synodales Sommerfest

St. Pölten, 31.5.2022 (dsp/mb) Vor einem Jahr hat Papst Franziskus eine Synode zur Synodalität angekündigt. Wenn Synode zur Synodalität schon kompliziert klingt, haben es die Zusätze Gemeinschaft, Teilhabe und Sendung nicht einfacher gemacht. Papst Franziskus hat sie uns dennoch zugetraut: Die Vorbereitung auf die Weltbischofssynode, die nicht in Rom, sondern bei jeder und jedem selbst beginnt und in allen Diözesen weltweit durchgeführt wird.

Seit dem offiziellen Start im Oktober 2021 sind in unserer Diözese vielfältige Impulse und Materialien erarbeitet worden: Die Website www.aufsendung.at ist entstanden. Videos, Blogbeiträge, Anregungen und Ermutigungen, Arbeitsbehelfe und Veranstaltungen geben eine Idee davon, wie vielfältig der Synodale Prozess sein kann. Am Ende der diözesanen Phase stellt sich die Frage: Wie geht´s nun weiter? Oder war´s das schon?

Wer inzwischen im Hören gut geübt ist, hat erkannt, dass uns das Ringen um Synodalität weiterhin augegeben wird. Es geht nicht um die Produktion von Papieren, nicht um Fragebögen oder ein Kirchenparlament. Es geht darum, tiefer zu entdecken, dass Synodalität wesentlich zur Natur der Kirche gehört.

Nun lädt die Diözese St. Pölten anlässlich der diözesanen Etappe zu:

  • Impuls zur Gemeinschaft in Christus mit Bernhard Meuser
  • Rückblick & Ausblick auf den gemeinsamen Weg
  • Eucharistiefeier mit Bischof Alois Schwarz um 18 Uhr
  • Grillen und Gemeinschaft

Wann: 24. Juni 2022

Wo: Dom St. Pölten

Infos und Anmeldung unter: www.aufsendung.at/sommerfest