Webseite durchsuchen

The search found 116 results in 0.009 seconds.

Suchergebnisse

    Kirchenstatistik 2019: Minus von 1,1 Prozent bei Beitragszahlenden

    St. Pölten, 15.1.2020 (dsp/kb) Im Vorjahr gab es in der Diözese St. Pölten 5.340 Kirchenaustritte, gleichzeitig 276 Wiedereintritte und 25 Widerrufe des Austrittes. Bei einer Gesamtzahl von 484.107 Katholikinnen und Katholiken entspricht das einem Minus von 1,1 Prozent. Nach wie vor gehören rund 70 Prozent der Bevölkerung in der Diözese St. Pölten der katholischen Kirche an.

    @Josh_Applegate_on_unsplash

    Modelle zur Kirchenfinanzierung im Vergleich

    "neunzehn"

    Was heißt diözesaner Personalaufwand, wofür sammelt die Caritas, wo gibt es Jugendhäuser und was machen die Biker im Stift Göttweig? Die Jugendzeitung "neunzehn" gibt Antwort. Das Magazin für junge Menschen ist heuer wieder an über 7.600 Jugendliche in der Diözese St. Pölten geschickt worden, die das 19. Lebensjahr erreicht haben. "Wir wollen ihnen nicht sagen, was man mit 19 alles tun und lassen soll. Es geht vielmehr darum, die jungen Menschen über das Leben in der Diözese St.

    Kirchenaustritte und Wiedereintritte sind 2008 gestiegen

    Rechtl. Rahmenbedingungen in Pfarren - 18.3.2021

    Schüler lernen kirchliche Berufe kennen

    Schülerinnen und Schüler zwischen 17 und 19 Jahre informierten sich am ersten „TheoTag“ der Diözese St. Pölten am 31. Jänner im Bildungshaus St. Hippolyt über kirchliche Berufe. Die 120 Jugendlichen aus 22 Schulen konnten dabei Menschen begegnen, die in den verschiedensten Bereichen der Kirche arbeiten, und mit diözesanen Persönlichkeiten ins Gespräch kommen. Unter dem Motto „move your talents“ besuchten sie 10 verschiedene Workshops zu Berufen im geistlichen, sozialen und kirchlichen Bereich.

    Diözesaner Arbeitslosenfonds unterstützt St. Pöltner SOMA-Markt

    Der Arbeitslosenfonds der Diözese St. Pölten (ALF) hat im Jahr 2011 wieder mehreren Einrichtungen wichtige Zuschüsse gegeben. Insgesamt wurden Einrichtungen und Projekte in der Höhe von 35.000 Euro unterstützt: U.a. das Don Bosco Heim in Amstetten, die Emmausgemeinschaft St. Pölten oder das diözesane Lehrlingsprojekt.

    Zwei Wechsel in der Öffentlichkeitsarbeit der Diözese St. Pölten

    St. Pölten, 30.09.2014 (dsp) Nach über 40 Dienstjahren geht Helga Aigelsreiter, Sekretärin im Referat für Kommunikation und Verantwortliche für die Pfarrpublizistik der Diözese St. Pölten, in Pension. Sie hat ihre gesamte Dienstzeit im Pressereferat unter insgesamt vier verschiedenen Pressereferenten verbracht.

    Dr. Eduard Habsburg-Lothringen, Helga Aigelsreiter, Diakon Markus Michael Riccabona

    Diözese St. Pölten: Kirchenaustritte leicht gesunken

    St. Pölten, 09.01.2018 (dsp) Die Zahl der Kirchenaustritte ist in der Diözese St. Pölten um knapp 5 Prozent gesunken: Im Jahr 2017 haben sich 4.661 Personen von der katholischen Kirche abgemeldet, 2016 waren es 4.903 Austritte. Die Gesamtzahl der Katholiken, die ihren Hauptwohnsitz in der Diözese St. Pölten haben, beträgt nun 496.645 Personen, das sind um 0,9 Prozent weniger als im Vorjahr. 70 Prozent der Niederösterreicher im Gebiet der Diözese St. Pölten sind katholisch.

    Kirchenfinanzierung: "Wir haben geordnete Verhältnisse"

    Wien, 09.11.2013 (dsp) "Wir haben geordnete Verhältnisse. Die Kirche hat die nötige Freiheit und Selbstständigkeit für die Entfaltung ihrer Arbeit": Mit diesen Worten hat Bischof Klaus Küng am Samstag die Vorteile des österreichischen Modells des Kirchenbeitrags dargelegt. Es sei "stabil und funktionierend", wenn auch nicht problemlos: Der Bischof erwähnte als Beispiel die Beitragsvorschreibung als Anstoß zum Kirchenaustritt. In anderen Ländern wie Italien falle "der Druck weg, aus finanziellen Überlegungen auszutreten". Freilich gebe es auch in vielen anderen Ländern einen "starken Erosionsprozess", auch wenn dort kein formaler Austritt vor dem Staat existiere, sagte Küng.<--break-><--break->

    Diözesanbischof DDr. Klaus Küng

Seiten