Begräbnis

Parte

Parte Bischof Kurt Krenn herunterladen

Requiem und Beisetzung

St. Pölten 08.02.2014 (dsp) Unter großer Anteilnahme zahlreicher Gläubigen nahm die Diözese St. Pölten Abschied von ihrem früheren Bischof Kurt Krenn, der die Diözese von 1991 bis 2004 geleitet hatte. Sein Nachfolger als Diözesanbischof von St. Pölten, Klaus Küng, feierte mit Bischöfen aus ganz Österreich und aus benachbarten Diözesen im Ausland, mit Äbten und dem Klerus der Diözese das Requiem. Im Anschluss wurde der am 25. Jänner 2014 verstorbene Bischof Krenn in der Bischofsgruft unter dem Presbyterium des Domes beigesetzt.

Begräbnis

Im christlichen Begräbnis feiern wir die Hoffnung, dass unsere Verstorbenen in Christus das ewige Leben erlangen werden.

Friedhof

Die Feier des Begräbnisses

Das Begräbnis kann als Wortgottesdienst oder Messfeier begangen werden.
In Gebet und Gottesdienst bleiben die Hinterbliebenen mit ihren Verstorbenen verbunden. Das Bestatten des Leibes wird mit Symbolen begleitet, die an die Taufe und an die Auferstehung erinnern.

 
 
 

Lieber Weihbischof Anton, lieber Herr Generalvikar, liebe Mitglieder des Domkapitels, liebe Mitbrüder im Priester- und Diakonenamt, liebe Brüder und Schwestern!

 
 

Weit über tausend Menschen haben am Dienstag in St. Pölten Abschied von der langjährigen Landespolitikerin und Innenministerin Liese Prokop genommen.

 

Die Predigt von Erzbischof Christoph Kardinal Schönborn zum Requiem der verstorbenen Innenministerin Liese Prokop im Dom zu St. Pölten. Lieber Herr Prokop!
Liebe trauernde Familie!

 
 

Unter großer Anteilnahme der Bevölkerung sowie zahlreicher politischer Vertreter aus dem In- und Ausland finden am Dienstag, dem 9.

 

Der offizielle Abschied von der verstorbenen Innenministerin Liese Prokop findet am Dienstag, dem 9. Jänner 2007 mit einem Requiem im Dom zu St. Pölten statt.

Seiten

Subscribe to RSS - Begräbnis