Bischof

 

Regisseurin Anita Lackenberger im Gespräch mit Monika Fischer auf "Radio Klassik Stephansdom"

St. Pölten, 25.11.2020 (dsp/mb) „Vor unserem Herrgott gibt es kein unwertes Leben“, traute sich der St. Pöltner Bischof Michael Memelauer zu Silvester 1941 zu predigen. Regisseurin Anita Lackenberger setzt dem Bischof ein filmisches Denkmal. Über den neuen Film spricht sie heute, am 25. November 2020 auf "Radio Klassik Stephansdom" um 17:30 Uhr mit Monika Fischer.

"Achtung! Ruhe! Wir drehen"
 

ORF-Dokumentation „auf Spurensuche“ über den St. Pöltner Bischof Michael Memelauer und das Filmprojekt der Filmemacherin Anita Lackenberger an Originalschauplätzen der Diözese St. Pölten

St. Pölten, 20.11.2020 (dsp/kb) Am 1. Dezember wird im Rahmen der Religionssendung „Kreuz und Quer“ um 22.35 Uhr auf ORF2 eine Dokumentation über den St. Pöltner Bischof Michael Memelauer gesendet. Grundlage der Dokumentation sind die umfangreichen Recherchen und Forschungen, die für die Spielfilmproduktion „Das Land, der Bischof und das Böse“ der österreichischen Filmemacherin Anita Lackenberger in den letzten 2 Jahren entstanden sind.

 

St. Pölten/Klosterneuburg, 15.11.2020 (dsp/kb) Anlässlich der jährlichen Landesfeierlichkeiten am Festtag des niederösterreichischen Landespatrons, des heiligen Leopolds, zelebrierte heute um 10.00 Uhr Bischof Alois Schwarz das Pontifikalamt in der Stiftskirche Klosterneuburg. Aufgrund der COVID-19-Präventionsmaßnahmen wurde selbstverständlich auf große Feierlichkeiten verzichtet, sondern eine schlichte Messe stellvertretend für das ganze Land gefeiert. Bischof Alois betonte in seiner Predigt gleich zu Beginn das Prinzip der Stellvertretung: „Ich sehe die Stiftskirche überfüllt mit all jenen Menschen, die sie im Herzen haben, für die sie Verantwortung übernehmen, deren Nöte sie kennen“, so der Bischof.

Bischof Alois Schwarz bei der Leopoldimesse in Klosterneuburg (c)RGE-Media
 

St. Pölten, 6.11.2020 (dsp/kb) Am 19. November 2020, und damit rechtzeitig zum Beginn des Advents, erscheint das neue Buch von Bischof Alois Schwarz. „Wenn der Himmel niederkniet“ beinhaltet Texte des St. Pöltner Diözesanbischofs aus Impulsen, Predigten, Ansprachen und Begegnungen der letzten Jahre. „Wenn der Himmel niederkniet“ ist ein etwas anderer Adventkalender, der die Frohbotschaft der Menschwerdung Gottes zu einer innigen und persönlichen Erzählung macht: Mit Impulsen für jeden Tag spannt Bischof Alois Schwarz einen Bogen vom Eintritt in den Advent bis zum Ende der Weihnachtszeit. Vom Ersten Adventsonntag bis zum Fest der Taufe des Herrn sind Tag für Tag in Impulsen und Gedichten von der großen Liebeserklärung Gottes an die Menschen zu lesen, die in einem Stall in Betlehem ihren Anfang nimmt.

 

St. Pölten, 4.11.2020 (dsp/KAP/kb) Eine auf Ebene der Bischofskonferenz beschlossene, geänderte Rahmenordnung ermöglicht die Grundvollzüge religiösen Lebens in der Zeit der verschärften COVID-19-Präventionsmaßnahmen ("Lockdown"). Die Verantwortlichen in der Seelsorge und in den Pfarren der Diözese St. Pölten wurden heute auf die geänderte Rahmenordnung hingewiesen, die österreichweit bis Ende November gilt. Die wichtigste Änderung ist, dass im November ein Mindestabstand von 1,5 Metern bei Gottesdiensten einzuhalten ist. Sowohl in geschlossen Räumen als auch im Freien ist dabei ein Mund-Nasenschutz zu tragen. Taufen und Trauung sowie die gemeinsamen Feiern von Erstkommunion und Firmung "sind auf einen späteren Zeitpunkt zu verschieben", heißt es in der Rahmenordnung. Zudem sollen größtmögliche Räumlichkeiten gewählt und Menschenansammlungen strikt vermieden werden.

MNS
 

St. Pölten, 28.10.2020 (dsp/kb) Seit Anfang Oktober werden die diözesanen Gebäude in St. Pölten sowie die Kirchlich Pädagogische Hochschule in Krems auf deren derzeitigen ökologischen Fußabdruck („carbon footprint“) sowie mögliche Energieeffizienzmaßnahmen hin untersucht. Es handelt sich bei den Gebäuden der Zentralverwaltung der Diözese und der Hochschule um eine Größenordnung von rund 40.000 Quadratmetern Nutzfläche mit einem Verbrauch von 3.500 Megawattstunden Wärme und 1.000 Megawattstunden Strom pro Jahr. Das nun gestartete Maßnahmenpaket umfasst die Erhebung des aktuellen Status Quo der Gebäude und hat zum Ziel, konkrete und rentable Umsetzungsvorschläge zum Einsparpotential und zur Reduktion des „carbon footprint“ zu definieren.

 

St. Pölten, 27.10.2020 (dsp/kb) Bischof Alois Schwarz traf in seiner Funktion als österreichischer Referatsbischof für Schöpfung und Umwelt Klimaministerin Leonore Gewessler zu einer Antrittsbesprechung in Wien. Gemeinsam mit der Vertreterin aller kirchlichen Umweltbeauftragten, Anna Kirchengast, sowie dem Sprecher der diözesanen Baudirektoren Österreichs Harald Gnilsen war es das Ziel der gemeinsamen Besprechung, die Fülle kirchlicher Umweltschutzmaßnahmen sowie Zukunftspläne vor dem Hintergrund aktueller Herausforderungen darzustellen und zu besprechen. 

Bundesministerin Gewesner und Bischof Alois Schwarz
 

St. Pölten, 23.10.2020 (dsp/mb) Mit Blick auf die weiter steigenden Corona-Infektionszahlen hat die Diözese St. Pölten in einem Schreiben die Pfarren heute über Möglichkeiten und Besonderheiten für die bevorstehenden Feierlichkeiten rund um Allerheiligen und Allerseelen informiert und auf eine Empfehlung der österreichischen Bischofskonferenz hingewiesen. Zu Allerheiligen und Allerseelen der Verstorbenen zu gedenken und für sie zu beten, gehört wesentlich zum christlichen Glauben.

 

St. Pölten, 8.10.2020 (dsp/kb) Die Diözese St. Pölten hat eine Frauenkommission: Wie im Diözesanblatt veröffentlicht, wurde per Dekret vom 20. September 2020 von Bischof Alois Schwarz die Frauenkommission der Diözese St. Pölten errichtet. Am 23. Oktober 2020 wird die konstituierende Sitzung mit der Wahl der Vorsitzenden und ihrer Vertreterinnen stattfinden. Aus COVID-19-Präventionsgründen wurde die Planung eines großen Festes anlässlich der Gründung auf 2021 verschoben, stattdessen findet im Anschluss an die erste Sitzung Ende Oktober eine kurze Feierlichkeit mit allen Anwesenden statt. In der Diözese wurde vor einem knappen Jahr eine Projektgruppe gegründet, die in Rücksprache mit der Diözesanleitung mit der Errichtung der Frauenkommission betraut war. Mitglieder der Projektgruppe waren Angela Lahmer-Hackl (Katholisches Bildungswerk), Veronika Prüller-Jagenteufel (Caritas), Anna Rosenberger (Katholische Frauenbewegung), seitens der Frauenorden Sr. Elvira Reuberger, Sonja Planitzer (Kirche bunt), Maria Gratzer-Hagen (Pastoralassisstentinnen) und Margit Bauer (Betriebsrätin KBW).

 

St. Pölten, 25. September 2020 (dsp/kb) Der interreligiöse Dialog in der Diözese St. Pölten wurde mit September verstärkt: Mit einer neu geschaffenen Fachstelle „Kirche im Dialog“ wird die bisherige vernetzende Arbeit des ehrenamtlichen Diözesankomitees Weltreligionen betont und personell ergänzt. Zentrale Aufgabe der neuen Fachstelle ist es, die Begegnung mit den Menschen anderer Religionszugehörigkeiten auf unterschiedlichen Ebenen zu suchen, pflegen und vertiefen. Als Referent wurde Marijan Orsolic betraut, der die Stelle seit 1. September innehat. "

Marijan Orsolic mit Bischof Alois Schwarz

Seiten

Subscribe to RSS - Bischof