Bischofskonferenz

 

St. Pölten, 23.10.2020 (dsp/mb) Mit Blick auf die weiter steigenden Corona-Infektionszahlen hat die Diözese St. Pölten in einem Schreiben die Pfarren heute über Möglichkeiten und Besonderheiten für die bevorstehenden Feierlichkeiten rund um Allerheiligen und Allerseelen informiert und auf eine Empfehlung der österreichischen Bischofskonferenz hingewiesen. Zu Allerheiligen und Allerseelen der Verstorbenen zu gedenken und für sie zu beten, gehört wesentlich zum christlichen Glauben.

 

St. Pölten, 06.10.2020 (dsp/KAP/kb) Heute wurden seitens des Bischöflichen Ordinariates die Verantwortlichen in den Pfarren und der Seelsorge der Diözese St. Pölten über die geltende Rahmenordnung zur Feier öffentlicher Gottesdienste informiert. Die gestern auf Ebene der Bischofskonferenz für alle österreichischen Diözesen einheitlich beschlossene Rahmenordnung gilt verpflichtend ab Freitag, 9. Oktober. Anlass für die Novellierung der Rahmenordnung sind die aktuelle Corona-Lage und die in diesem Zusammenhang zwischen den Kirchen und Religionsgesellschaften mit dem Kultusministerium vereinbarten Maßnahmen. Diese gelten bereits seit 21. September in den katholischen Diözesen und beinhalten beispielsweise eine Maskenpflicht während des gesamten Gottesdienstes in geschlossenen Räumen. Die neue Rahmenordnung konkretisiert die schon ergriffenen Schutzmaßnahmen und macht sie österreichweit verbindlich. Zur besseren Anwendung wurde zudem von der Diözese St. Pölten ein Infodokument erarbeitet, das die Übersicht über geltende Vorgaben erleichtert.

 

St. Pölten, 28.8.2020 (dsp/kb) Rechtzeitig zum Schulbeginn im September startet die katholische Kirche in Österreich eine bundesweite Kampagne für den katholischen Religionsunterricht. Über Inhalt, Umfang und Ziel der Kampagne, die unter dem Titel "Ich glaube - Ja" steht, wurde im Rahmen einer kleinen Veranstaltung die Informationskampagne in Niederösterreich vorgestellt: Zum Beginn des neuen Schuljahres wird damit Religionsunterricht in der Öffentlichkeit so präsentiert, wie er heute ist.

 

St. Pölten, 28.5.2020 (KAP/ÖBK/dsp/kb) Wie seitens des Bischöflichen Ordinariates an die Verantwortlichen in den Pfarren mitgeteilt wurde, sind weitere Erleichterungen bei katholischen Gottesdiensten, Taufen, Trauungen und Begräbnissen erlassen worden. Auf Ebene der österreichischen Bischofskonferenz wurde am Donnerstag dazu eine erneuerte Rahmenordnung veröffentlicht, die ab ab Freitag, 29. Ma 2020 überdiözesan österreichweit gilt.  Diese ersetzt die bisherigen Richtlinien. Dem vorausgegangen war eine am Mittwoch veröffentlichte Verordnung des Gesundheitsministeriums, die weitere Lockerungen für öffentliche Gottesdienste und das religiöse Leben mit sich bringt.

 

St. Pölten (29.3.2020/kb) Die Katholische Kirche verstärkt ihre Hilfe für Betroffene der Coronavirus-Pandemie und stellt zusätzlich eine Million Euro für den Corona-Nothilfefonds der Caritas zur Verfügung. Das hat die Österreichische Bischofskonferenz beschlossen. Konkret wird die eine Million Euro an Corona-Soforthilfe anteilsmäßig von den Diözesen aufgebracht und der jeweiligen diözesanen Caritas direkt zur Verfügung gestellt. Somit wird die Corona-Nothilfe regional über die bewährten Sozialberatungen der diözesanen Caritas abgewickelt, damit den Betroffenen - vor allem Alleinerziehenden, Mindestpensionisten und kinderreichen Familien im Land - rasch und lokal geholfen werden kann.

Bischof Alois Schwarz
 
 
 

Die Mitglieder der katholischen und orthodoxen Bischofskonferenzen sind in Wien erstmals zu einer gemeinsamen Sitzung zusammengekommen. Österreichs Bischöfe trafen den griechisch-orthodoxen Metropoliten Arsenios (Kardamakis), den serbisch-orthodoxen Bischof Andrej (Cilerdzic) und den rumänisch-orthodoxen Bischof Serafim (Joanta), einen Vertreter des orthodoxen Patriarchats von Antiochien (Erzpriester Nikola Wahbeh), Vertreter der griechischen Kirche (Erzpriester Ioannis Nikolitsis und P. Athanasius Buk) sowie den rumänisch-orthodoxe Bischofsvikar Nikolae Dura.<--break->

 

St. Pölten, 12.11.2018 (dsp) Bei der Herbstvollversammlung der österreichischen Bischofskonferenz wurde Weihbischof Anton Leichtfried als neuer Referatsbischof für die Liturgie eingesetzt.

Weihbischof Anton Leichtfried
 
1. Zur Lage der Katholischen Kirche in Bosnien und Herzegowina
 
 
 

Seiten

Subscribe to RSS - Bischofskonferenz