Corona

 

St. Pölten, 18.11.2020 (dsp/mb) Die Bischofskonferenz Österreichs und die Diözese St. Pölten unterstützen die Maßnahmen der Regierung zur Eindämmung der COVID-19-Infektionen, die nun zu neuerlichen Präventionsmaßnahmen in Form eines weitreichenden Lockdowns geführt haben. Die öffentlichen Gottesdienste sind bis 6. Dezember ausgesetzt. Dennoch möchten wir ihnen hier ein Angebot aller Gottesdienste in Fernsehen, Radio und im Internet bieten, damit wir in dieser schwierigen Zeit im Gebet verbunden bleiben.

 

St. Pölten, 23.10.2020 (dsp/mb) Mit Blick auf die weiter steigenden Corona-Infektionszahlen hat die Diözese St. Pölten in einem Schreiben die Pfarren heute über Möglichkeiten und Besonderheiten für die bevorstehenden Feierlichkeiten rund um Allerheiligen und Allerseelen informiert und auf eine Empfehlung der österreichischen Bischofskonferenz hingewiesen. Zu Allerheiligen und Allerseelen der Verstorbenen zu gedenken und für sie zu beten, gehört wesentlich zum christlichen Glauben.

 

St. Pölten, 06.10.2020 (dsp/KAP/kb) Heute wurden seitens des Bischöflichen Ordinariates die Verantwortlichen in den Pfarren und der Seelsorge der Diözese St. Pölten über die geltende Rahmenordnung zur Feier öffentlicher Gottesdienste informiert. Die gestern auf Ebene der Bischofskonferenz für alle österreichischen Diözesen einheitlich beschlossene Rahmenordnung gilt verpflichtend ab Freitag, 9. Oktober. Anlass für die Novellierung der Rahmenordnung sind die aktuelle Corona-Lage und die in diesem Zusammenhang zwischen den Kirchen und Religionsgesellschaften mit dem Kultusministerium vereinbarten Maßnahmen. Diese gelten bereits seit 21. September in den katholischen Diözesen und beinhalten beispielsweise eine Maskenpflicht während des gesamten Gottesdienstes in geschlossenen Räumen. Die neue Rahmenordnung konkretisiert die schon ergriffenen Schutzmaßnahmen und macht sie österreichweit verbindlich. Zur besseren Anwendung wurde zudem von der Diözese St. Pölten ein Infodokument erarbeitet, das die Übersicht über geltende Vorgaben erleichtert.

 
Sie sind in einer Pfarre verantwortlich?
Sie sind Mitarbeiterin oder Mitarbeiter?
 
 

St. Pölten, 18.09.2020 (dsp/kb) Die Diözese St. Pölten hat die Präventionsmaßnahmen zur Eindämmung der Covid-19-Pandemie verschärft. In einer Aussendung informierte das Bischöfliche Ordinariat die Pfarren über die nun geltenden Regelungen, die ab 21. September in Kraft sind. Die wichtigste Änderung ist, dass ab Montag ein Mund-Nasenschutz während des gesamten öffentlichen Gottesdienstes zu tragen ist. Besonders wird auf die Umsetzung regional notwendiger behördlicher Maßnahmen hingewiesen, die entsprechend einzuhalten sind.

Nicht ohne Mund-Nasen-Schutz und Desinfektionsmittel
 

St. Pölten, 19.06.2020 (KAP/dsp/kb) Wie den Pfarren der Diözese St. Pölten über das Bischöfliche Ordinariat mitgeteilt wurde, wurden weitgehende Erleichterungen bei öffentlichen Gottesdiensten auf Ebene der Bischofskonferenz beschlossen. Die neue Rahmenordnung gilt ab Samstag (20. Juni) und bringt Lockerungen bei der Eucharistiefeier, aber auch bei Trauungen und Firmungen. So wird künftig das Tragen des Mund-Nasen-Schutzes überhaupt nicht mehr nötig sein. Weiterhin empfohlen ist die Handkommunion, die Mundkommunion ist aber wieder erlaubt. Auch die Weihwasserbecken können wieder befüllt werden, wobei das Wasser häufig zu wechseln ist.

Leib Christi
 

St. Pölten, 28.5.2020 (KAP/ÖBK/dsp/kb) Wie seitens des Bischöflichen Ordinariates an die Verantwortlichen in den Pfarren mitgeteilt wurde, sind weitere Erleichterungen bei katholischen Gottesdiensten, Taufen, Trauungen und Begräbnissen erlassen worden. Auf Ebene der österreichischen Bischofskonferenz wurde am Donnerstag dazu eine erneuerte Rahmenordnung veröffentlicht, die ab ab Freitag, 29. Ma 2020 überdiözesan österreichweit gilt.  Diese ersetzt die bisherigen Richtlinien. Dem vorausgegangen war eine am Mittwoch veröffentlichte Verordnung des Gesundheitsministeriums, die weitere Lockerungen für öffentliche Gottesdienste und das religiöse Leben mit sich bringt.

 

St. Pölten, 14.5.2020 (dsp/kb) Gestern Abend wurde seitens der Österreichischen Bischofskonferenz bekannt gegeben, dass mittels einer Vereinbarung mit dem Kultusamt ergänzend zur Rahmenordnung für Gottesdienste ab dem 15. Mai auch gottesdienstliche Feiern im Freien wieder möglich sein werden. Dies gilt auch für die Diözese St. Pölten. Spezielle Hinweise für das Fronleichnamsfest sind in der Ergänzung zur Rahmenordnung ebenfalls enthalten.

 

St. Pölten, 4.5.2020 (dsp/KAP/kb) Ab dem 15. Mai 2020 sind öffentliche Gottesdienste wieder möglich: Am Sonntag hat die Österreichische Bischofskonferenz die detaillierten Regelungen als Rahmenordnung veröffentlicht, die die Eckpunkte von gottesdienstlichen Zusammenkünften skizzieren.

Öffentliche Gottesdienste wieder möglich
 

St. Pölten, 29.4.2020 (DSP/kb) Die von der Regierung bekannt gegebenen Entwicklungen und Lockerungen im Blick auf die Corona-Pandemie haben neuerlich Folgen für die ab 15. Mai wieder möglichen öffentlichen Gottesdienste in geschlossenen Räumen. So errechnet sich die Obergrenze der anwesenden Personen aus der zur Verfügung stehenden Gesamtfläche: Je zehn Quadratmeter Gesamtfläche des Gottesdienstraumes kann eine Person gerechnet werden.

Kremser Kirchen

Seiten

Subscribe to RSS - Corona