Diözese

Generalvikar Dr. Christoph Weiss

Christoph Weiss wurde am 20. September 1984 in Melk geboren. Seine Heimatpfarre ist Ybbs an der Donau. Nach der Matura am Stiftsgymnasium der Benediktiner in Melk studierte er in St. Pölten Fachtheologie und Religionspädagogik und war bei Radio Maria Österreich tätig. 2010 trat er in das Priesterseminar der Diözese St. Pölten ein und absolvierte sein Doktoratsstudium in Rom. Nach der Priesterweihe 2014 in St.

 

Kanzlerwechsel im Bischöflichen Ordinariat der Diözese St. Pölten 

St. Pölten, 3.9.2021 (dsp/mb) Bischof Alois Schwarz überreichte Gottfried Auer ein Dekret, in dem er von seinem Amt als Ordinariatskanzler der Diözese St. Pölten verabschiedet wird. Gottfried Auer bleibt weiterhin Rektor des Bildungshauses St. Hippolyt und ist zudem seit kurzem auch Domscholaster.

Markus Heinz übernimmt das Amt von Gottfried Auer
 

St. Pölten, 18.5.2021 (dsp/kb) Johannes Schrems ist der neue Wirtschaftsdirektor der Diözese St. Pölten. Schrems, bisher in der HYPO NOE Landesbank und in der Privatwirtschaft tätig, übernimmt damit die im Zuge des Zukunftsprozesses der Diözese neu geschaffene Wirtschaftsdirektion. In der Wirtschaftsdirektion sind in Zukunft wirtschaftliche Einheiten, ua. die Pachtabteilung und das Forstreferat zusammengefasst, zudem kommt ihr eine wirtschaftlich koordinierende Aufgabe in den Bereichen Liegenschaften, Bau und IT zu. Besonderes Augenmerk seiner Tätigkeit wird in Zukunft zudem darauf liegen, in wesentlichen wirtschaftlichen Belangen auf größtmögliche Koordination und Effizienz zu achten.

 
100 Seiten starkes Heft bietet interessante Einblicke in Geschichte und Gegenwart der Diözese St. Pölten 

St. Pölten, 27.4.2021 (DSP/kb) Mit der NÖN Sonderedition „Himmlisch. Ein Streifzug durch Glaube, Kunst und Welt“ werden Leserinnen und Leser mitgenommen in Geschichte und Geschichten rund um die Diözese St. Pölten. Von der Stadtgründung rund um den Heiligen Hippolyt über Glaubenszeugen bis hin zur Digitalisierung bietet das 100 Seiten starke Magazin interessante Einblicke und Wissenwertes rund um Kirche und Glaube. Die Beiträge spannen einen Bogen von Geschichte und Kunstgeschichte, Geographie und Sozialkunde, bis hin zu Theologie und Seelsorge.

 

St. Pölten, 3.3.2021 (dsp/kb) Markus Schmidinger ist seit 1. März 2021 neuer Personalreferent in der Diözese St. Pölten. Schmidinger folgt damit Helmut Haberfellner nach, der im Herbst 2020 in Pension gegangen war. Der Personalreferent leitet das Personalreferat und verantwortet konkret die Verwaltung des hauptamtlichen Laienpersonals, das in der Diözese im Einsatz ist. Schmidinger ist in dieser Funktion Teil des Diözesanen Führungsteams, das dem Bischof in der Leitung zur Seite steht. Besonderes Augenmerk seiner Tätigkeit wird in Zukunft auf den Bereichen Personal- und Organisationsentwicklung liegen.

Der neue Personalreferent Markus Schmidinger
 

St. Pölten, 5.1.2021 (dsp/kb) Der neue Generalvikar der Diözese St. Pölten, Christoph Weiss, hat sein Amt angetreten. Da aufgrund der COVID-19-Maßnahmen größere Zusammentreffen derzeit nicht möglich sind, wendete er sich mit einem Brief an alle Priester und Diakone der Diözese, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Pastoral, in den Pfarren und in der diözesanen Verwaltung sowie an die Religionslehrerinnen und Religionslehrer. Der 36­–Jährige betont darin, dass seine Ernennung zum Generalvikar ihn ebenso überrascht hat wie viele andere auch: „Ich danke unserem Bischof Alois Schwarz für sein Vertrauen, für seinen Weitblick und für seinen Mut, einem jungen Priester diese wichtige Aufgabe und Mitverantwortung für unsere Diözese zu übertragen. Es ist ein starkes Zeichen auch an junge Generationen, sich an der Gestaltung der Zukunft der Kirche in unserer Heimat zu beteiligen.“

Neuer Generalvikar Dr. Christoph Weiss im Amt
 

St. Pölten, 18.12.2020 (dsp/kb) Als „dialogischen Prozess“, der die Fähigkeiten erfordert, sich „auf Aufgaben und die damit verbundenen Menschen“ einzulassen, beschreibt Prälat Eduard Gruber die Funktion des Generalvikars, die er seit 12 Jahren in der Diözese St. Pölten inne hatte und die nun mit Jahresende ausläuft. Anlässlich der Übergabe an den designierten Generalvikar Christoph Weiss sprach er mit der Kirche bunt (aktuelle Ausgabe) über Kritik, Freude und Herausforderungen seiner Amtszeit.

 

St. Pölten, 14. Mai 2020 (dsp/kb) Mit Erleichterung hat Bischof Alois Schwarz auf die erfolgte Einstellung des Verfahrens und der rechtlichen Klarstellung seitens der Zentralen Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft reagiert. Der Einstellungsbeschluss der Behörde zeige endlich die Haltlosigkeit der gegen ihn erhobenen Vorwürfe. Er, Schwarz, habe in seiner Zeit als Bischof in Kärnten das ihm als Bischof anvertraute Gut zum Wohle der Menschen und der Kirche verwaltet und nicht zum Nachteil des Bistums gewirtschaftet.

Bischof Alois Schwarz

CORONAINFORMATIONEN des Bischöflichen Ordinariates

 

St. Pölten, 11.3.2020 (dsp/kb) Die Diözese St. Pölten hat heute, Mittwoch, 11.3., die beschlossenen Vorgaben der Bundesregierung zu den Corona-Präventionsmaßnahmen übernommen. Nach sorgfältigen Überlegungen und Beratungen im Konsistorium wurden die auf Grundlage der Verordnung der Bundesregierung notwendigen Detailbestimmungen mittels Erlass an alle Pfarren und Kirchenrektorate der Diözese St. Pölten übermittelt. Die Diözese St. Pölten übernimmt darin die Vorgaben der Bundesregierung hinsichtlich der Personenobergrenzen und konkretisiert einige Bestimmungen. 

Seiten

Subscribe to RSS - Diözese