Fastenzeit

 
 
 

"Die Fastenzeit ist eine Chance zur Einkehr und Umkehr", betonte Propst Maximilian Fürnsinn vor den anwesenden Landesbediensteten in der Leopoldkapelle des NÖ Landhauses in St. Pölten.

 

Mit einem Informationsstand mitten in der St. Pöltner Fußgängerzone hat am Aschermittwoch die "Aktion Verzicht" von Kath. Familienverband und Kath. Jugend gestartet.

 

Eine große Gefahr unserer Zeit sei, Gott aus dem Blick zu verlieren und dadurch in Knechtschaft zu geraten, erklärt Bischof DDr. Klaus Küng in seinem Fastenhirtenwort, das am Sonntag, dem 10.

 

"Anstoß" - so heißt das diesjährige Fastentraining mit Kirche bunt durch die nun beginnende Fastenzeit. In jeder Ausgabe werden Stars und Fußballtrainer Impulse geben.

 

Heilsam in Bewegung kommen - dieses Motto soll ein neues Abenteuer in der Fastenzeit vom 6. Februar bis 22. März vermitteln. Die Diözesen St. Pölten.

 

"Gedenke, o Mensch, du bist Staub, und zum Staub kehrst du zurück." Mit diesen Worten zeichnet der Priester den Gläubigen das Aschenkreuz auf die Stirn. Mit dem Aschermittwoch, heuer bereits am 6.

 

"Wir dürfen nicht immer nur fordern, sondern müssen selbst kleine Schritte dazu beitragen, um etwas zu verändern", sagte Diözesanbischof DDr.

 

"Heute ist ein wichtiger Auftakt für die Feier der Geheimnisse der Erlösung", sagte Bischof DDr. Klaus Küng bei der Eröffnung der Chrisammesse am Vorabend von Gründonnerstag im Dom zu St. Pölten.

 

Ostern ist das Fest des Lebens, das Fest der Hoffnung, denn in Jesus Christus hat Gott den Menschen ein Leben in Fülle geschenkt.

Seiten

Subscribe to RSS - Fastenzeit