Kirchenbeitrag - Ihr Beitrag für die römisch katholische Kirche

Wichtige Informationen!

Aufgrund der aktuellen Verordnungen
Der Regierung zur Eindämmung des Corona-Virus ist in unseren
Beratungsstellen derzeit der Betrieb nur
eingeschränkt möglich.
Der direkte Kundenverkehr ist bis
einschließlich 3. April 2020 eingestellt.
Telefonisch oder mittels E-Mail sind wir
Weiterhin erreichbar.

Wichtige Information!

Alle Kirchenbeitrags-Beratungstage in
den Pfarren sind bis zum 3. April 2020
abgesagt.

Weitere Informationen folgen.

Es freut uns, dass Sie unsere Homepage besuchen und wir Sie über den Kirchenbeitrag informieren können.

Bereits in der Urgemeinde der Kirche haben einige Paulusbriefe "Wie finanzieren wir unsere junge Gemeinschaft?" zum Inhalt (1 Kor 16, 1-4; 2 Kor 8, 1-22; und 2 Kor 9, 1-15).

Die römisch katholische Kirche finanziert sich in erster Linie durch den Kirchenbeitrag, sowie freiwillige Spenden (Kollekten, diverse Sammlungen) und durch freiwillige Arbeitsleistungen, hauptsächlich in den Pfarren. Diese 3 "Säulen" der Mittelaufbringung sind in etwa gleich bedeutend.

Die römisch katholische Kirche sieht ihre Hauptaufgaben in der Verkündigung der Frohbotschaft unseres Herrn Jesus Christus (das Evangelium), der Sorge um die Seelen (Seelsorge) und der Nächstenliebe (Caritas). Diese Aufgaben sind natürlich nur durch den Einsatz aller Beteiligten möglich, bedürfen aber auch der infrastrukturellen und finanziellen Basis. Somit werden die eingenommenen Gelder in den Bereichen Pfarre, Soziales, Kultur und Bildung für Personal, Verwaltung und Erhaltung verwendet (Details).

Wir danken allen, die die Kirche in der Vergangenheit mit Ausdauer und Treue, finanziell, sowie mit ihrem persönlichem Einsatz, unterstützt haben. Wir bitten auch für die Zukunft um Ihr Wohlwollen und Ihren finanziellen Beitrag, damit die Kirche Jesu Christi weiterhin segensreich für dieses Land wirken kann. Vergelt´s Gott!

Wenn Sie mehr Informationen benötigen, bitten wir um Kontaktaufnahme (E-Mail: ).