+ + C O R O N A I N F O S + +

Sie sind in einer Pfarre verantwortlich?
Sie sind Mitarbeiterin oder Mitarbeiter?

Alle aktuellen Informationen in der Übersicht finden Sie hier

 
 
 

St. Pölten, 30.10.2020 (dsp/mb) Die Emmausgemeinschaft St. Pölten freut sich, dass ihr neues Haus in der Austinstraße 10 in St. Pölten fertiggestellt und eröffnet werden konnte. Leider ohne große Eröffnungsfeierlichkeiten, wie es ohne die Corona-Pandemie natürlich geplant gewesen wäre, aber mit großer Freude über die tollen, freundlichen und sehr einladenden neuen Räumlichkeiten.

Karl Langer, Geschäftsführer der Emmaus St. Pölten, im neuen Shop
 

St. Pölten, 29.10.2020 (dsp/mb) Auch dieses Jahr findet am 31. Oktober in vielen Pfarrkirchen der Diözese St. Pölten die Nacht der 1000 Lichter statt. Sicherlich nicht in den sonst großen Veranstaltungen, aber auf das „Wesentliche“ konzentriert. Kerzenschein, still werden, aus dem Trubel herausnehmen und Gänsehautfeeling – das alles bieten viele Pfarrkirchen auch heuer in der Nacht vor Allerheiligen.

 

St. Pölten, 28.10.2020 (dsp/kb) Seit Anfang Oktober werden die diözesanen Gebäude in St. Pölten sowie die Kirchlich Pädagogische Hochschule in Krems auf deren derzeitigen ökologischen Fußabdruck („carbon footprint“) sowie mögliche Energieeffizienzmaßnahmen hin untersucht. Es handelt sich bei den Gebäuden der Zentralverwaltung der Diözese und der Hochschule um eine Größenordnung von rund 40.000 Quadratmetern Nutzfläche mit einem Verbrauch von 3.500 Megawattstunden Wärme und 1.000 Megawattstunden Strom pro Jahr. Das nun gestartete Maßnahmenpaket umfasst die Erhebung des aktuellen Status Quo der Gebäude und hat zum Ziel, konkrete und rentable Umsetzungsvorschläge zum Einsparpotential und zur Reduktion des „carbon footprint“ zu definieren.

 

Diözese St. Pölten verstärkt Initiativen zur Förderung der seelischen Gesundheit

St. Pölten, 28.10.2020 (dsp/mb) 85 MitarbeiterInnen und PraktikantInnen arbeiten bei der Telefonseelsorge NÖ – Notruf 142 - Männer und Frauen ab dem 25. Lebensjahr aus den unterschiedlichsten Berufsgruppen – ohne sie wäre die kostenlose, anonyme Rund-um-die-Uhr-Erreichbarkeit der Organisation nicht denkbar. Die Telefonseelsorge ist eine ökumenische Einrichtung der katholischen und evangelischen Kirche in Niederösterreich und bietet vertrauliche Beratung und Begleitung in belastenden Lebenssituationen und Krisenzeiten. 

Petra Schadenhofer und Irmgard Bayerhofer von der Telefonseelsorge NÖ
 

St. Pölten, 27.10.2020 (dsp/kb) Bischof Alois Schwarz traf in seiner Funktion als österreichischer Referatsbischof für Schöpfung und Umwelt Klimaministerin Leonore Gewessler zu einer Antrittsbesprechung in Wien. Gemeinsam mit der Vertreterin aller kirchlichen Umweltbeauftragten, Anna Kirchengast, sowie dem Sprecher der diözesanen Baudirektoren Österreichs Harald Gnilsen war es das Ziel der gemeinsamen Besprechung, die Fülle kirchlicher Umweltschutzmaßnahmen sowie Zukunftspläne vor dem Hintergrund aktueller Herausforderungen darzustellen und zu besprechen. 

Bundesministerin Gewesner und Bischof Alois Schwarz