#WIRSINDDA

Alle Informationen rund um die Corona-Pandemie und ihre Beschränkungen erfahren sie HIER.

Das Bischöfliche Ordinariat informierte alle Pfarren, dass Gottesdienste nur mit 5-10 geladenen, namentlich festgelegte, Personen stellvertretend für die ganze Gemeinde möglich sind. Rahmenordnung der Bischofskonferenz

 
 
 

St. Pölten, 21.1.2021 (dsp/mb) Die Amtszeit des Präsidenten der Katholischen Aktion (KA) Armin Haiderer wurde vom Diözesanausschuss der KA um weitere zwei Jahre verlängert. Da die Sitzung persönlich nicht möglich war, wurde sie digital durchgeführt.

 

St. Pölten, 20.1.2021 (dsp/mb) Der Ökumenische Arbeitskreis NÖ West und der Katholische AkademikerInnenverband gehen heuer neue Wege. Der Gottesdienst zur Weltgebetswoche zur Einheit der Christinnen und Christen wird heuer online gefeiert.

Papstkreuz im NÖ Landhaus
 

St. Pölten, 18.1.2021 (dsp/kb) Als Gast des bekannten Formats "Kamingespräche" wird Bischof Alois Schwarz zusammen mit der Autorin und Literaturwissenschafterin Marlen Schachinger am 20. Jänner ab 21.00 Uhr auf Radio Niederösterreich zu hören sein. Aufgezeichnet via Zoom startet damit die 30. Reihe der Kamingespräche der Volkskultur Niederösterreich nun mit der Radioübertragung des - ansonsten mit Publikum stattfindenden - Gesprächs. Moderiert wurde das Gespräch, das am 13. Jänner aufgezeichnet wurde, vom Journalisten Michael Battisti.

 

St. Pölten, 18.1.2021 (dsp/mb) Zum zweiten Mal wird der 3. Sonntag im Jahreskreis, also der kommende Sonntag - 24.Jänner 2021,  als „Sonntag des Wortes Gottes“ oder kurz „Bibelsonntag“ gefeiert. Der Sonntag thematisiert die Bibel als Quelle des Glaubens und Grundlage des christlichen Handelns. Heuer fällt der Sonntag zeitlich in den Corona-Lockdown, sodass Gottesdienste in den Kirchen nur mit 5-10 angemeldeten, namentlich registrierten, Gästen möglich sind. 

Die Bibel - zentraler Mittelpunkt des Bibelsonntags
 

St. Pölten, 15.1.20210 (dsp/mb) Das Bischöfliche Ordinariat informierte alle Pfarren der Diözese St. Pölten, dass die Gottesdienste über den 17. Jänner hinaus mit 5-10 geladenen, namentlich festgelegten, Personen stellvertretend für die ganze Gemeinde möglich sind.