P. Clemens Hainzl OSB und Ministranten mit Adventkranz
Krippenausstellung im Diözesanmuseum
Adventmarkt

Papst hofft auf Eucharistiegemeinschaft mit Orthodoxie

Papst Franziskus hat dem Ökumenischen Patriarchen von Konstantinopel, Bartholomaios I., zum Andreasfest gratuliert. In seiner Botschaft bezeichnete Franziskus die gegenseitigen Besuche von Delegationen zu den Patronatsfesten als "sichtbares Zeichen der tiefgehenden Verbindung" die beide bereits vereine.

 
 
 

Traismauer-St. Pölten, 03.12.2016 (dsp) Lukas Leitner aus Traismauer bekam von Bischof Klaus Küng den höchsten - und selten vergebenen - Orden der Diözese St. Pölten verliehen: nämlich das Ehrenzeichen vom heiligen Hippolyt in Gold. Leitner erhielt die Auszeichnung für die Durchführung der Sommerkampagne der Diözese St. Pölten seit nunmehr über 10 Jahren.

Foto: Bischof Klaus Küng überreicht dem Traismaurer Lukas Leitner den Hippolytorden in Gold - die höchste Auszeichnung der Diözese St. Pölten. Mit dem Geehrten freut seine Familie: seine Frau Theresa und seine Söhne Felix und Theodor
 

St. Pölten, 02.12.2016 (dsp) Die Katholische Jugend (KJ), die Katholische ArbeitnehmerInnen Bewegung (KAB) und das H2 JugendCenter der Diözese St. Pölten machen mit einer Kartenverteilaktion am 7. Dezember in der St. Pöltner Innenstadt darauf aufmerksam, dass der Feiertag am 8. Dezember besser genutzt werden kann als mit Einkaufen und Arbeiten. "Denn Menschsein ist mehr als Kaufkraft“, betonen die Organisatoren, die sich für Menschen im Handel einsetzen und dazu auffordern, den Feiertag im Kreise der Familie zu verbringen.

Die Katholische Jugend (KJ), die Katholische ArbeitnehmerInnen Bewegung (KAB) und das H2 JugendCenter der Diözese St. Pölten machen mit einer Kartenverteilaktion am 7. Dezember in der St. Pöltner Innenstadt darauf aufmerksam, dass der Feiertag am 8. Dezember besser genutzt werden kann als mit Einkaufen und Arbeiten.
 

St. Pölten-Kleinhain, 01.12.2016 (dsp) Karl „Jonny“ Dillinger (92) war einer der prägendste Laien-Katholiken in den Jahrzehnten nach dem Zweiten Weltkrieg in der Diözese St. Pölten. Das war Tenor unter seinen vielen Weggefährten bei den Begräbnisfeierlichkeiten für den früheren Präsidenten der Katholischen Aktion der Diözese in Kleinhain, die von Propst Maximilian Fürnsinn geleitet wurden. Der diözesane Gedenkgottesdienst findet am Donnerstag, 15. Dezember um 18 Uhr in der Kapelle des Bildungshauses St. Hippolyt statt. Die Feier, die von Bischof Klaus Küng geleitet wird, ist öffentlich zugänglich, die KA freut sich über viele Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

 

St. Pölten, 01.12.2016 (dsp) Bei seiner Pensionierungsfeier vor zwei Jahren wurde Karl Rottenschlager „unser Heiliger“ genannt, viele Menschen verdanken ihm ein neues Leben. Der Gründer der St. Pöltner Emmaus-Gemeinschaft feiert am 2. Dezember seinen 70. Geburtstag. „Wir sind die Lobby derer, die keine Lobby haben“ und „Es gibt keinen hoffnungslosen Fall“ waren nicht nur Motto, sondern Lebenseinstellung und Auftrag für den bescheidenen Jubilar.

Karl Rottenschlager
 

St. Pölten, 30.11.2016 (dsp) Besonders zu Weihnachten fehlt vielen oft die richtige Idee für sinnvolle Geschenke. Im Caritas-Onlineshop (www.schenkenmitsinn.at) finden Sie originelle Produkte, die doppelt Freude bereiten! Ob eine Ziege für alleinerziehende Frauen in Burundi, ein Esel, ein Schlafsack für obdachlose Menschen in Österreich oder ein Hilfspaket für syrische Kinder: Diese Geschenke haben Sinn. Denn sie sorgen nicht nur für Freude bei den Beschenkten, sondern erleichtern auch das Leben von Menschen in Not.