Blütenmadonna
Minitag am Pfingstdienstag im Stift Zwettl
Pilger

Vatikan: Wachstum und Klimaschutz sind kein Widerspruch

Wirtschaftswachstum und Klimaschutz müssen sich nach den Worten von Kardinalstaatssekretär Pietro Parolin nicht ausschließen. Allerdings werde die Zeit, beides zu vereinbaren, knapp, hieß es am Mittwoch in seiner Botschaft an die Teilnehmer einer Klimakonferenz in Rom.

 
 
 

St. Pölten – Košice, 21.05.2015 (dsp) Die Philosophisch-Theologische Hochschule der Diözese St. Pölten und die Theologische Fakultät Košice (Slowakei) haben eine Absichtserklärung unterzeichnet, im laufenden Jahr 2015 ein Partnerschaftsabkommen ausarbeiten und umsetzen zu wollen, das beide Institutionen in Lehre und Forschung in allen Disziplinen der Theologie und in der Religionspädagogik verbinden wird.

 

Ybbs, 20.05.2015 (dsp) Immer mehr Pfarren – und auch Stifte - in Niederösterreich helfen, um den vielen Flüchtlingen hierzulande ein würdiges Leben zu ermöglichen. Viele sind hochengagiert, organisieren Wohnungen, begleiten bei Behördengängen und ermöglichen das Wichtigste für den Alltag. Die Caritas und die Diözese St. Pölten boten den Pfarren, die bereits Flüchtinge aufgenommen haben, in Ybbs/Donau einen Informationsabend, um ihre Erfahrungen auszutauschen und zu vernetzen. In 33 Pfarren der Diözese werden rund 230 Flüchtlinge ehrenamtlich betreut. Laufend werden weitere Flüchtlinge aufgenommen, zurzeit in 4 weiteren Pfarren.

Pfarrliches Vernetzungstreffen in Ybbs/Donau
 

St. Pölten, 20.05.2015 (dsp) Die Feuerwehren St. Pölten-Stadt und Obergrafendorf übten am Montag abend im Areal des Bistumsgebäudes von Diözesanbischof Klaus Küng. Die mit schwerem Atemschutz ausgerüsteten Florianis mussten einen Brandherd lokalisieren und beseitigen. Von mehreren Seiten griffen Löschtrupps zur Brandbekämpfung an. Die Feuerwehrer waren froh, einmal in einem solch weitläufigem Gelände inklusive Garten zu üben, wozu sich selten die Gelegenheit biete.

 

St. Pölten, 19.05.2015 (dsp) Flüchtlinge, die von Pfarren betreut werden, sind heuer einer der Schwerpunkte der 8. „Langen Nacht der Kirchen“ in der Diözese St. Pölten. So kochen Asylwerber am 29. Mai in der Dompfarre St. Pölten und in der Pfarre Amstetten-Herz Jesu Spezialitäten aus ihren Heimatländern für die Besucher. Bischof Klaus Küng hob beim Pressegespräch zur „Langen Nacht der Kirchen“ in der Dompfarre das „beachtliche Engagement“ hervor, das in vielen diözesanen Pfarren unter dem Titel „Willkommen Mensch“ rund um die Not und das Leiden von Flüchtlingen in den vergangenen Monaten entstanden ist. In 33 Pfarren der Diözese werden rund 230 Flüchtlinge ehrenamtlich betreut. Laufend werden weitere Flüchtlinge aufgenommen, zurzeit in 4 weiteren Pfarren.

Direktionsrat Peter Lafite, Landesrätin Mag. Barbara Schwarz, Diözesanbischof DDr. Klaus Küng, Superintendent Mag. Paul Weiland und diözesaner Koordinator Axel Isenbart mit Flüchtlingen aus Liberia, Georgien und Uganda sowie der kurdischen Musikgruppe „Koma Dem“.
 

Kirchberg/Pielach, 19.05.2015 (dsp) Am Pfingstsonntag, 24.5. (15 Uhr), kommt es in Kirchberg/Pielach zum fußballerischen Duell Hochwürden & Co. gegen die Österreichische Bürgermeisterauswahl – gespickt mit ehemaligen Stars. Die diözesane Priesterauswahl startet somit in die neue Saison, gespielt wird für einen guten Zweck.

Pater Justin Minkowitsch (Pfarre Annaberg) im Bild mit Pater Karl Leisner Becker (Pfarre Maria Langegg)