Jakobspilger
Jungscharlager
Pilger unterwegs im Sommer

UNO verurteilt Christenverfolgung im Irak

Heftige weltweite Kritik hat es am Montag für die Verfolgung von Christen im Irak durch die radikal-sunnitische Organisation "Islamischer Staat" (IS) gegeben. UNO-Generals Generalsekretär Ban Ki-moon bezeichnete die "systematische Verfolgung von Minderheiten im Irak" als ein mögliches "Verbrechen gegen die Menschlichkeit". Auch Österreichs Außenminister Sebastian Kurz verurteilte die jüngsten Ereignisse besonders rund um die Stadt Mossul scharf.

 
 
 

Seitenstetten, 24.07.2014 (dsp) Am Freitag, 1. August laden die jungen Benediktiner vom Stift Seitenstetten um 20 Uhr zur Jugendvesper in die Ritterkapelle. Bei dieser stimmungsvollen Feier, die jeden 1. Freitag im Monat stattfindet, kommen immer zahlreiche Jugendliche aus dem ganzen Bezirk Amstetten. Dazu werden Glaubensvorbilder eingeladen. Diesmal spendet Neupriester Christoph Weiss den Primizsegen, der bei der Bevölkerung als Erstlingssegen ungemein populär ist. Die Organisatoren freuen sich auf zahlreichen Besuch aus den Pfarren der Umgebung.

1. August: Jugendvesper in Seitenstetten mit Primizsegen durch Neupriester
 

Kleinzell, 23.07.2014 (dsp) Eine Musicalwoche für Kinder und Jugendliche bieten „God's singing kids“ von 25. bis 29. August in Kleinzell in Niederösterreich an. Höhepunkt und Abschluss der Woche mit Gesang, Tanz und Schauspiel ist die Aufführung des Musicals „Der Barmherzige Vater“ von Birgit Minichmayr am 29. August um 15 Uhr im Mehrzwecksaal von Kleinzell.

Musical-Workshop
 

Rabenstein, 23.07.2014 (dsp) Das 7. Kardinal-König-Gespräch am 30. August in Rabenstein an der Pielach korrespondiert heuer mit der Generalversammlung der Bischofssynode zum Thema Familienpastoral. Die Kardinal-König-Gespräche-Veranstalter erhoffen sich neben dem Thema der wiederverheirateten Geschiedenen auch Impulse zu den Bereichen kirchlicher Umgang mit Gefahren für die Stabilität der Familien wie etwa materielle Armut oder Migration, Polygamie, Missbrauch, oder zur Lage älterer Menschen.

 

St. Pölten, 22.07.2014 (dsp) Dutzende Österreicher nehmen derzeit an der Friedensradfahrt von Wien nach Konstanz teil. In der Tagesetappe St. Pölten machten sie auf die Anliegen Gewaltfreiheit, Versöhnung und Frieden aufmerksam. Friede sei notwendiger denn je, vielfach brenne es, so die Veranstalter und verweisen auf den Nahen Osten oder die Ukraine. Einer der Hauptorganisatoren ist Sepp Gruber von der Betriebsseelsorge Traisental, weitere kommen aus dem kirchlichen Umfeld, etwa von Pax Christi.

Friedensradler machten Station in St. Pölten
 

St. Pölten, 22.07.2014 (dsp) Die Bischöfe laden die Pfarrgemeinden, kirchlichen Gemeinschaften und Gruppen ein, anlässlich des Ausbruchs des Ersten Weltkriegs vor 100 Jahren "bei den Denkmälern der Toten zu gedenken, um für den Frieden zu beten und darum, selbst Werkzeug des Friedens und der Versöhnung zu sein", wie es in einer Erklärung der Österreichischen Bischofskonferenz heißt. Bischof Klaus Küng leitet am Sonntag, den 27. Juli, um 19.00 Uhr eine Gedächtnisfeier im Dom zu St. Pölten.

Friedenstaube