Auferstehung
Osterfeuer
Schmetterling

Neue Website zur katholischen Medienlandschaft in Österreich

Mit einer neuen Website bietet die Katholische Kirche in Österreich einen Überblick über ihre Medienarbeit. Unter http://medien.katholisch.at findet man ab sofort nicht nur Meldungen zu aktuellen, die Kirche betreffenden Medien-Themen, sondern darüber hinaus eine Auflistung der katholischen Medien in Österreich inklusive Kontaktdaten.

 
 
 

St. Pölten, 30.04.2016 (dsp) Sakrale Kunst habe eine hohe Anziehungskraft, sagte Bischof Klaus Küng bei der Eröffnung der diesjährigen Sonderausstellung des Diözesanmuseums „Kirche und K... – Sakrale Ausstattungen zwischen Kult und Kunst“ im Sommerrefektorium des Bistumsgebäudes. Diese Anziehungskraft habe nicht nur mit der Schönheit der Objekte zu tun, sondern vor allem mit der Sehnsucht nach Gott, die in jedem Menschen lebt“. Diese spiele in der Beziehung von Kunst, Kult und Kirche eine große Rolle und sei ein „Hinweis auf den Schatz, der dahinter liegt: der Glaube und die Liebe“, wie Küng betonte.

Museumsdirektor Dr. Wolfgang Huber, Bischof DDr. Klaus Küng, Generalvikar Mag. Eduard Gruber, Bürgermeister Mag. Matthias Stadler, Prälat Josef Wansch
 

St. Pölten, 30.04.2016 (dsp) In den über 30 Jahren ihres Engagements zugunsten von Prostituierten sei ihr eines klar geworden: „Begleitet man sie über ein paar Jahre, erkennt man: Keine einzige Frau macht das freiwillig – keine einzige!“ Das betonte die renommierte deutsche Frauenrechtsaktivisten und Ordensfrau Sr. Lea Ackermann bei einem Vortrag über „Handel mit Frauen und Kindern“ auf Einladung von „Missio“ im St. Pöltner Bildungshaus St. Hippolyt. Sämtliche Frauen, die in der Prostitution sind, seien traumatisiert und krank – körperlich und seelisch. Prostitution sei nur der Versuch zu überleben.

Sr. Lea Ackermann referierte in St. Pölten über Prostitution und Menschenhandel
 

Zwettl, 29.04.2016 (dsp) Das Waldviertler Bildungshaus Stift Zwettl hat mit Eva Fallmann (55) eine neue Leiterin. Fallmann, die schon bisher im Stift Zwettl mitgearbeitet hat, folgt auf Leopold Wieseneder, der in Pension ging. „Er war die Seele des Bildungshauses und es ist sein Verdienst, dass das die Einrichtung so gut dasteht“, so Fallmann. Sie wolle die Linie des Hauses beibehalten und inhaltlich fortsetzen. Sie freue sich, in einem hochmotivierten und engagierten Team zu wirken, das jährlich rund 6.000 Besucher/innen empfängt und im Vorjahr 178 Veranstaltungen durchführte. Träger des Hauses ist das Stift Zwettl, unterstützt wird es von der Diözese St. Pölten.

 

St. Pölten, 29.04.2016 (dsp) Fast 33 Jahre hat Josef Wessely – zunächst zwei Jahre als Redakteur und dann 31 Jahre als Chef vom Dienst – bei der Kirchenzeitung der Diözese St. Pölten „Kirche bunt“ gearbeitet und in dieser Zeit das Erscheinungsbild ebenso wie den guten Ruf der Zeitung über die Grenzen der Diözese hinaus wesentlich mitgeprägt. Am 1. Mai tritt er nun in den wohlverdienten Ruhestand.

Mag. Josef Wessely und Mag. Sonja Planitzer (Foto: Kirche bunt)
 

St. Pölten, 28.04.2016 (dsp) Mit dem Projekt "Blühendes Afrika" will die Caritas St. Pölten auf den vielfältigen Kontinent Afrika mit seiner reichhaltigen Kultur und seinen großartigen Landschaften hinweisen und das durch unterschiedlichste Angebote wie Konzerte, Filme, Workshops und Lesungen erlebbar machen. Dazu wurde am Grundstück Hasnerstraße 6 in St. Pölten gemeinsam mit der Landwirtschaftlichen Fachschule Pyhra ein Feld in Form von Afrika und Hochbeete angelegt, auf dem die unterschiedlichsten Pflanzen angebaut werden, die sowohl in Afrika, als auch in Österreich wachsen.